Rundlaufinstandsetzung

Rundlauf-instandsetzung

Felgen und Reifen sind die Verbindung zwischen dem Auto und der Straße. Die Felgen bekommen daher jede Unebenheit zu spüren. Fährt man mit hoher Geschwindigkeit in ein Schlagloch oder über ein Hindernis, kann es zu einer Beschädigung der Felgen kommen. Die Felgen werden durch die extreme Belastung deformiert, dies beeinträchtigt den Rundlauf der Felge. Eine solche Beschädigung der Felge nennt man Höhen- bzw. Seitenschlag.

Einen Seiten- & Höhenschlag (Unwucht) mit dem Auge zu erkennen ist fast unmöglich. Meist wird es bei der Reifenmontage, oder beim Wuchten der Räder, ersichtlich. Das Rad läuft nicht Rund auf der Wuchtmaschine sondern es „springt“. Außerdem spürt man die Unwucht auch durch das Vibrieren des Lenkrades während der Fahrt. Die Felge wird zuerst in eine Diagnosemaschine eingespannt, dort wird die Felge gescannt. Mithilfe der Diagnosemaschine kann man erkennen ob es sich um einen Höhen- oder Seitenschlag handelt, weiters werden die Deformierten stellen angezeigt. Es wird ein Prüfprotokoll der Felge vor der Bearbeitung erstellt. Anschließend wird die Felge in die Richtmaschine eingespannt, erwärmt und rückverformt. Abschließend wird die Felge zur Kontrolle nochmals auf der Diagnosemaschine vermessen und ein zweites Prüfprotokoll erstellt.

Für Fragen zur Rundlaufinstandsetzung / Seiten- & Höhenschlag können Sie uns gerne eine E-Mail unter office@felgenreparatur24.at schreiben, eine Nachricht über das Kontaktformular schreiben oder uns unter +43 664 3450272 anrufen.